Beschleunigte Grundqualifikation

Haben Sie den Führerschein der Klasse(n) D1, D1E, D oder DE nach dem 09.09.2008 erworben, benötigen Sie eine Grundqualifikation für gewerbliche Personenbeförderung.

Haben Sie den Führerschein der Klasse(n) C1, C1E, C oder CE nach dem 09.09.2009 erworben, benötigen Sie eine Grundqualifikation für gewerbliche Güterbeförderung.

 

Seit dem 10.09.2009 ist es für Inhaber eines bei der Bundeswehr erworbenen Führerscheins der Klassen C1/C1E(LKW bis 7,5t), C/CE(LKW) und D(Bus) nicht mehr möglich außerhalb der Bundeswehr gewerblichen Kraftverkehr durchzuführen, sie benötigen die „Beschleunigte Grundqualifikation“.  Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr fördert diese Maßnahme.

Für ehemalige Soldaten empfiehlt sich die Kombination mit dem Erwerb des Führerscheins Klasse D.

 

Wir bilden nach § 2 BKrFQV Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) § 2 die „Beschleunigte Grundqualifikation“ aus.

  •  Die Dauer des Unterrichts beträgt insgesamt 140 Stunden zu je 60 Minuten.
  • 130 Stunden theoretischer Unterricht und 10 Stunden praktische Ausbildung.
  • Von den Fahrstunden können bis zu vier auch auf Übungen auf einem besonderen Gelände im Rahmen eines Fahrertrainings oder in einem leistungsfähigen Simulator entfallen.
  • Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung von 90 Minuten Dauer vor der zuständigen IHK
  • Für den Zugang zum Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation ist der vorherige Erwerb der jeweiligen Fahrerlaubnis nicht erforderlich.

 

Unsere Ausbilder sind alle nach den Qualitätsrichtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates geprüfte Fahrsicherheitstrainer und können die alternativ angebotenen Übungen im Rahmen eines Fahrsicherheitstrainings anbieten.

 

Wo findet die Aus- und Weiterbildung statt?

14547 Beelitz Brücker Straße 129

14552 Michendorf Potsdamer Straße 48 

17036 Neubrandenburg Juri-Gagarin-Ring 13